Vorschulerziehung

VorschulerziehungVorschulerziehung beginnt ab dem ersten Lebenstag. Unsere Einrichtung nimmt alle Kinder mit ihrem eigenen Wissenstand, Entwicklungsstand und persönlichen Eigenheiten auf. Wir begleiten das Kind in seiner Entwicklung, stärken die Stärken und versuchen Schwächen zu Schwächen. Das Kind lernt durch sein eigenes Handeln und Spielen. Wir Erzieher geben den nötigen Raum Erfahrungen zu machen und daran zu wachsen. Wir sind die Wegbegleiter und unterstützen die Bedürfnisse der Kinder. Themen die den Kindern wichtig sind werden in der Gruppe aufgegriffen, besprochen und durch vielfältige Angebote vertieft (Projektarbeit). Die Kinder bestimmen das Tempo und wie sehr ein Thema vertieft wird. Gemeinsam suchen wir Lösungen für die aufgekommen Fragen und erleben in der Gruppe die Stärke der Gemeinschaft. Jedes Gruppenmitglied kann sich mit seinen Stärken einbringen und so zu einem gemeinsamen Erfolgserlebnis beitragen. Hier lernen die Kinder wie lernen funktioniert. Konzentration und Ausdauer sind bei Themen die Kinder interessieren genauso erlernbar, wie motorische Geschicklichkeit und Sozialverhalten. Also ideale Voraussetzungen für einen positiven Start in der Schule.

Zusätzlich zur Projektarbeit treffen sich alle Pusteblumen einmal pro Woche  zu einem Pusteblumentreff am Nachmittag. Als besonderes Angebot findet einmal pro Wochen Kochen statt.