Werken

Werken heisst in unserer Einrichtung entwickeln, entwerfen, fantasieren, konstruieren, sägen, feilen, schleifen, bohren, messen, nageln, schrauben, probieren, einfach machen, kleben, löten....

Werken ist ein Teil der kreativen Bildung unserer Einrichtung. Die Kinder werden mit jeder neuen Aufgabe und mit jedem neuen Material auf´s Neue herausgefordert. Arbeitsschritte werden genau erarbeitet und dann selbständig durchgeführt. Oftmals können die Kinder individuelle oder gemeinsame Lösungswege erproben, um ihr Ziel zu erreichen.

Werken macht Sinn. Denn die Vielzahl der Materialien und Werkzeuge fördern die sinnlichen Lernerfahrungen. Werken bedeutet auch immer Wahrnehmen. Es fördert die gestalterischen Kompetenzen, schult handwerkliche Fertigkeiten und fordert vernetzes Denken. Dies sind Grundvorraussetzungen, um Technik begreifen zu lernen.

Seit September 2012 bieten wir Werken für alle Löwenzähne und Pusteblumen  an.  Es ist nicht das Ergebnis, dass zählt. Vielmehr ist es der ganze Prozess, denn hier üben die Kinder die Bereitschaft für Ausdauer und Sorgfalt.

Sehr wichtig ist für uns das Erlernen des richtigen, sicheren Umgangs mit Werkzeug, um dann selbständig eigene Ideen umsetzen zu können. Eine Urkunde besiegelt dann die Fähigkeiten und Fertigkeiten und macht den Weg frei für eigenständiges Arbeiten.